MV "Gugge´mer´ma" Bad Ems 1994 e.V.

 

 

 

Auszug von den Erlebnissen und Auftritten Karneval 2018

 

Mit Beginn der Weiberfassenacht begannen auch für uns Guggenmusiker die tollen und anstrengenden Tage.

Den Anfang machten wir in der Emser gut Stubb im Bad Emser Kurhaus anlässlich des Damenkreppelkaffees. Wir durften das Finale der Veranstaltung musikalisch begleiten und brachten den Saal nochmal so richtig zum kochen.

Nach einer freitäglichen kurzen Ruhepause, ging es dann am Samstag Mittag auf die Höhen des Westerwaldes, nach Winden. Diesen legendären Umzug………durften wir nun schon zum zweiten mal musikalisch begleiten und wir wurden frenetisch gefeiert.

 

Beim anschließenden kleinen Konzert brachten wir das Windener Bürgerhaus nochmal so richtig zum Beben.

 

 

Nun sollte unser Bus mit unserem Superbusmanni Achim, der uns das ganze Wochenende chauffieren sollte, wieder nach Bad Ems in unser Vereinslokal Alt Ems bringen um dort einen kleinen Boxenstopp einzulegen.

Gut gestärkt ging es drei Stunden später noch tiefer in den Westerwald, diesmal hieß das Ziel Ransbach-Baumbach.

In der Kannebäckerstadt machten wir den Anfang nach der großen Pause. Im nu war es uns gelungen den Saal auf unsere Seite zu ziehen und das Publikum zu begeistern.

 

Am trüben Sonntagvormittag traf man sich dann gutgelaunt wieder in der Markstrasse um den Bus zu besteigen.

Weißenthurm war wie in den vielen Jahren zuvor heute unser Ziel, trotz des dürftigen Wetters waren die Straßenränder mit tausenden Zuschauern gefüllt und es war für uns mit unserer TAMPONMAJORIN……………!! kein Problem die Menschen zum Tanzen und schunkeln zu bewegen.

Montag morgen halb zehn in Deutschland, bunt geschminkte Guggenmusiker huschen schon wieder durch die Markstrasse.

Neubefüllung des, zur Konditionsstärkung, Bollerwagens musste noch erledigt werden bevor wir wieder den Bus von unserem Busmanni Achim Scherer bestiegen.

Bei blauem Himmel, eisigen Temperaturen und voll motiviert kamen wir um 12.00 Uhr in der Eifelmetropole Mayen an.

Hier erwartete uns, wie all die vielen Jahre zuvor, wieder eine wahnsinnig tolle Stimmung. Dichtgedrängt standen die Eifeler an den Straßen feierten, tanzten und hüpften zu den Klängen unserer Musik.

 

Am Dienstag stand dann die Kür an, wenngleich wir auch durch krankheitsbedingte Ausfälle, personell etwas zu kämpfen hatten, gaben wir doch bei der Lahnsteiner Kappenfahrt alles um das Publikum zu begeistern.

Zwischendurch konnte man sich an unserer neuen Bar, genannt Wern’s Inn, etwas stärken. Eine durchaus geniale Idee die sich positiv auf unsere Kondition auswirken sollte. Zum Abschluss gaben wir dann noch ein kleines Abschlussständchen in unserem Vereinslokal Alt Ems.

 

Mittwochabends mussten dann nochmals alle Kräfte mobilisiert werden um beim Schnitzel bzw. Heringsessen, natürlich auch in unserem Vereinslokal Alt Ems, noch einmal gemütlich zusammenzukommen.

 

Unser Vorsitzender Mario Lotz lobte diese wundervoll harmonische Kampagne und wünschte allen eine wohlverdiente Pause.

 

 

 


Wir haben Prag gerockt!

Euro-Carneval und XXV. Europäisches Guggemusik-Festival

  

Am Abend des 25. Januar trafen sich die Guggenmusiker um 19.30 Uhr in der Bad Emser Marktstrasse um den großen Bus der Firma Modigell und Scherer zu entern.

Enthusiastisch und voller Vorfreude auf das was uns in der tschechischen Hauptstadt erwarten würde, setzten wir uns in Richtung Autobahn in Bewegung.

Getränke, Verpflegung und gute Laune waren reichlich vorhanden.

Leider mussten wir auf drei aktive Musiker verzichten, die aus arbeitstechnischen oder gesundheitlichen Gründen nicht mitfahren konnten, ansonsten wären wir komplett gewesen.

Die erste Rast ließ nicht lange auf sich warten, dort sollte dann auf mallorquinisch der ein oder andere Sangria Eimer geleert werden. 

Ab Mitternacht kehrte dann so langsam aber sicher die Müdigkeit im Bus ein und wir versuchten so gut wie möglich zur Ruhe zu kommen.

Im Morgengrauen kamen wir gegen 06.00 Uhr in der Brauerei Klasterni Pivovar in Prag an. Dort lernten wir beim Frühstück mit Bier und Gulasch unsere Reiseleiterin LUDMILLA kennen. 

 

 

Im Anschluss bezogen wir unsere Zimmer im Top Hotel Prag, in dem noch weitere 24 Guggenmusiken untergebracht waren.

Gegen 13.00 Uhr hatten wir unseren ersten Auftritt am Palladium. Von dort wurden wir von LUDMILLA an den Alsovo Kai geführt, natürlich zum Leidwesen unserer Trommler, über Kopfsteinpflaster, um den nächsten Auftritt zu spielen.

Am Abend nach dem üppigen!!!! Abendessen hieß es Party im Hotel mit insgesamt ca. 1200 Musikern. Huihuihuihui!!

Nach einer, für manchen, kurzen Nacht ging es nach dem Frühstück zum Rasin Kai zwischen Palacky Brücke und Jirasek Brücke um ein kleines Konzert zu geben.

 

Um 13.00 Uhr begaben wir uns zur Zugaufstellung des ca 4 Kilometer langen Umzugs durch die Prager Altstadt. 

 

 

Auf dem berühmten Wenzelsplatz gab es dann das obligatorische Monstergugge bei dem das bekannte Lied Rosamunde von den Guggen zum Besten gegeben wurde.

Am Abend fanden wir uns im Restaurant Folklore Garden zu einem gemeinsamen Abendessen ein, bevor es um 23.00 Uhr ins Hotel zurückging und wir dort noch ein wenig ausgelassen mit anderen Musikern feierten.

Am frühen Sonntagmorgen nach dem Frühstück hieß es wieder Bus packen und ab in Richtung Heimat. Besonders hervorzuheben ist, dass Ex-Trommler Axel Dorschner unserem Spitzenbusfahrer Achim als Zweitfahrer unterstützend geholfen hat.

 

Für uns alle war dies ein unvergessliches Erlebnis an solch einem Event teilnehmen zu dürfen, waren doch Musiker aus 5 verschiedenen Nationen am Start. 

 

 

 

Rathauserstürmung und Bekanntgabe unseres vereinsinternen Prinzenpaares

 

Um 14.00Uhr am vergangenen Sonntagmittag, trafen wir uns in unserem Vereinslokal Alt Ems in der Marktstrasse.

 

Gemeinsam mit der EKG den Roten Husaren und dem amtierenden Prinzen und seinen Nixen zogen wir durch die Marktstrasse und Bleichstrasse um bei der Erstürmung des Bad Emser Rathauses dem Prinzenpaar tatkräftig unter die Arme zu greifen Während eines kleinen Konzertes im Wechsel mit den Roten Husaren ergaben sich die Herren des Rathauses ohne große Gegenwehr. 

 

 

Traditionelle stellt die Guggemusik seit einigen Jahren ein eigenes, vereinsinternes Prinzenpaar.

Frank Ackermann der wie immer durchs Programm führte stellt unsere Tollitäten vor.

 

Ihre Lieblichkeit Prinzessin Nadine die 1 von hoher See

 

Und Prinz Mario der 2 von Mallorca.

 

 

Wir freuen uns auf eine schöne tolle friedvolle Karnevalszeit mit hoffentlich schönem trockenen Wetter.

 

 

 

 

Endlich jet et widder los!!!!!

 

Unser diesjähriger Start in die Kampagne 17/18 begann am 11.11.17 in Spay am wunderschönen Rhein.

Als wir gegen 17.00 Uhr den Bus bestiegen und die erste Musik CD eingelegt wurde, war spätestens jedem unserer Musiker klar, unsere Hochsaison hat begonnen.

Aus den Lautsprechern donnerten Songs von Brings den Höhnern und Co.

Es war kaum zu glauben, aber unsere Meute war wie immer textlicher und super gut gelaunt!!!

 

 

In Spay angekommen fanden wir einen, zum Überlaufen voll besetzten, Marktplatz vor.

Die Wartezeit bis zu unserem Auftritt verkürzten wir uns mit dem ein oder anderen Kaltgetränk und ein wenig schunkeln zur, vom DJ aufgelegten Musik.

Dann hieß es Attacke volles Rohr unser erster Auftritt der diesjährigen Session hämmerte die Spayrer sprichwörtlich aus den Socken.

 

Schon beim ersten Lied einem 90 er Jahre Medley konnte scheinbar keiner der der Anwesenden die Füße stillhalten.

 

 

Der vorletzte Song, Tage wie Dieser, von den Toten Hosen ging an diesem Abend als Geburtstagsständchen an ein treues Mitglied der Spayer Karnevalisten.

Man signalisierte uns dass man so etwas in der Rheingemeinde noch nicht erlebt habe und wir auf jeden Fall wiederkommen dürfen!!!

Nach der kurzweiligen Heimfahrt, ich erwähnte ja die Textsicherheit, lies man den Abend noch ein wenig in unserem Vereinslokal Alt Ems in der Marktstrasse ausklingen.

 

Wir freuen uns auf eine schöne, friedliche und fetzige Kampagne 17/18 

 

1. Vorsitzender Mario Lotz - Auf der Gass 7 - 56337 Arzbach  |  1.vorsitzender@guggemerma.de - 02603/504166 - 0179/5173765
Besucher seit 01.2014